Autopartner I. Rosenfeld
Autopartner I. Rosenfeld

VW Käfer Mexiko Bj 1997 1600i

Im Kundenauftrag haben wir diesen VW Käfer in unsere Obhut genommen.

Die Abholung war allerdings in Leibzig, mal nicht gerade um die Ecke.

Also wie kommen wir dorthin und hält der Käfer durch bis zur Car Klinik nach Mülheim?

 

 

Ein Fall für OP Chef Uwe; Flugticket gebucht von Düsseldorf nach Halle-Leipzig, Rote Nummern eingepackt und los ging die Reise.....

 

Und so wurde uns der Käfer präsentiert..mit roten Winter-Stollen-Reifen, 1600ccm Motor als Einspritzer mit Tuning Chip ! und Chrom Einstiegsleisten..

Die Rücklichter oder liebevoll auch Elefantefnüsse genannt, schwarz getönt.. Frontscheiben-Rahmen bei diesem Baujahr ohne Chrom-Zierleiste...Vordersitze mit Kopfstützen..und 114tkm Laufleistung..

Alles eingetragen....sehr schön

Auch bei diesem vergleichsweise jungen Alter, zeigt unser Patient bereits einige typische Käfer-Schwachstellen...aber alles im Rahmen

Also fliegt unser OP Chef am Sonntag nach Leipzig und wird von dem bisherigen Besitzer am Bahnhof am abgeholt.

Auch wenn die Fahrbereitschaft sich in den letzten Monaten auf den Garagenhof bezogen hat, der Käfer springt tadellos an und brubbelt freundlich im typischen Käfer-Boxer-Sound vor sich hin.

 

Aber Moment, es müssen noch die Felgen und zwei Türen mit??

 

Passt das alles noch in den Käfer, ist doch kein Kombi... alte Erinnerungen an Urlaube in der Jugend werden wach..Tatsächlich, es passt, der Käfer ein Raumwunder..Muss nur noch der Uwe als Fahrer rein.. liegen die Knie ein wenig näher bei den Ohren auf der Rückfahrt..

Nach der Einpack-Aktion eine kleine Stärkung bei Bekannten in Halle und dann geht es ab Richtung Ruhrgebiet.

Satte 417 km bis zum Ziel, ob unser Käfer das mitmacht nach so langer Standzeit?

Aber mit der Devise "Der läuft und läuft..." bei 100 km/h und aureichend Oel schnurrt der Käfer durch den Abend in die Nacht. Kleine Auftankpause mit Normal-Benzin und weiter geht es...

Kurz vor der Abfahrt auf die A44 bei Kassel noch mal nachtanken, aber diesmal mit Ultimate, um den ganzen Kreislauf einmal sauber zu fahren und eventuelle Verkokungen an den Ventilen freizublasen...die letzten 100km fährt unserer OP Chef bei 140 km/h, der Käfer liefert das ohne Probleme.. einzig und allein die Lenkung oder sind es die Asphaltschneider-Reifen machen ihn windanfällig und benötigen Spurkorrektur...

Der Käfer angekommen um 1:00h morgens, sieht irgendwie müde aus der kleine Kerl, unser OP Chef ist es auch...

 

Super gemacht Uwe!! Viel Dank!

Update vom März 2020

Mit dem Einzug des Corona Virus waren einige Kundenabsagen zu verzeichnen, so dass unser Mexico Käfer nach langer Standzeit tageweise in die Werksatt auf einer unserer Bühnen verweilen durfte.

Eine Ladung Super Bleifrei, die Batterie aufgeladen und der Motor brubbelt schon nett vor sich hin.

Wie auch nicht anders als bei anderen Mexico-Käfern oder Modellen waren letzlich folgende Schwachstellen zu bearbeiten:

Heckschürze, Endspitze hinten links mit Stossstangenaufnahme, Ecken Radhäuser vorne, Scheibenrahmen, Kotflügel hinten mit anfänglichen Durchrostungen, Kotflügel vorne Lampentöpfe durchgerostet, Türen unten und Reserveradboden..aber nix am Unterboden oder am Rahmen bis auf eine Wagenheberaufnahme, die fehlte...

Die Bremanlage hinten mit Radbremszylindern und vorne, inklusive Bremschläuchen gesellte sich auch noch dazu. Mit der Reparatur der Scheibenrahmen sollten neue Dichtungen her; bei den Türen haben wir uns für das Paar entschieden, dass beim Kauf dabei war und damit auch mit dem Austauch der ganzen Türscheiben-Mimik was Gummis, Führung, Dreieckfenster Rahmen angeht..

 

Haben wir nicht vorher geschrieben, hält sich alles im Rahmen.??.. es ist, wie es ist... Käfer halt..

Heckschürze...

Bei dem Anpassen der Heckschürze sind dann auch nochmal die sich "verkrümmelnden" Wärmetauscher zur Sprache gekommen... hilft nicht, muss dann auch neu mit dem ganzen Heizungsgedöns... 

Ja, wie gesagt, die Endspitze hinten links mit Stosstangenaufnahme, die Ecken von den Radhäusern vorne zum Häuschen und die Reserveradaufnahme bedurften eines Blechersatzes.....

Bei genauem Hinsehen haben wir uns dann auch dafür entschieden, die Stossdämpfer später auch noich austauchen, ist ja dann eh ein Abwasch...

 

Und dann waren ja dann hier und da noch so ein paar kleinere Bleche....

Die Ersatzbleche und -teile waren relativ einfach zu beschaffen und bei verschiedenen Anbietern zu bestellen.

Erstaunlicherweise war die Neuanschaffung der Kotflügel vorne (hinten haben wir ein gutes Paar von einem anderen Spenderkäfer genommen (wir werden berichten)) das Problem was Preis und Qualität bzw Passgenauigkeit angeht. Angebote gibt es ja genug. Und prompt bei dem ersten Anbieter mit mittler Preisbasis bestellt und was kommt....Kotflügel für ein 1302-03 Modell obwohl für Mexico Käfer ab BJ 96 bestellt... das sieht man doch, dass die nicht passen.. lesen muss man natürlich auch können...auch nicht von dem Hersteller wie in der Bestellung..Ärger

Die beiden ersten Bilder zeigen die beiden hinteren Kotflügel von unserem Spender-Auto...

Hier finden Sie uns

Car Klinik Mülheim
Hänflingstraße 7-9

45472 Mülheim an der Ruhr

Kontakt

Sie erreichen uns:

 

Telefon:

+49 (208) - 44 44 914

Fax:

+49 (208) - 44 46 731

E-Mail:

carklinikmh@outlook.com

 

oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular zur Kontaktaufnahme.

Öffnungszeiten:       Mo-Fr:   8 - 16  Uhr  oder nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© CarKlinikMH Christian Weihs

Anrufen

E-Mail

Anfahrt